Das sind die neuen Abgeordneten der Freien Demokraten

Entgegen der vielfältigen Berichte über Christian Lindner als One-Man-Show der FDP zeigt sich jetzt: Er hat eine große Truppe hinter sich stehen. Und davon ziehen nun 80 als neue Abgeordnete in den Bundestag. Es sind Neulinge aber auch einige Erfahrene dabei. Alleine vier Fraktionsvorsitzende aus den Landesparlamenten gehören dazu. Neben Lindner sind das Wolfgang Kubicki aus Kiel, Katja Suding aus Hamburg und der Fraktionschef in Hannover, Christian Dürr. Mit den Europaabgeordneten Michael Theurer und Alexander Graf Lambsdorff kommt auch Sachverstand aus dem Europaparlament hinzu.

In diese Reihe gestandener Politiker gehört auch Michael Link, der in Baden-Württemberg kandidiert hat. Er war Staatsminister im Auswärtigen Amt. Generalsekretärin Nicola Beer hat Erfahrung als Kultusministerin in Hessen. Dann sind da noch die Generalsekretäre bzw. Landesvorsitzenden von Baden-Württemberg, Bayern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Sachsen. Alte Bekannte sind auch Personen wie Otto Fricke, Marco Buschmann, Pascal Kober oder Johannes Vogel.

Auf ihrer konstituierenden Sitzung im Hans-Dietrich-Genscher-Haus haben sich die Abgeordneten der FDP-Fraktion in Gründung nicht nur eine neue Satzung gegeben, sondern auch den Bundesvorsitzenden Christian Lindner einstimmig zum Fraktionsvorsitzenden gewählt. Auch drei Parlamentarische Geschäftsführer gibt es nun: Marco Buschmann, Stefan Ruppert und Florian Toncar übernehmen die Aufgabe, die neue Fraktion aufzubauen.

die neuen Abgeordneten aus Baden-Württemberg

Michael Theurer   2. Judith Skudelny (ehem. MdB)   3. Michael Link (ehem. MdB)   4. Pascal Kober (ehem. MdB)   5. Florian Toncar (ehem. MdB)   6. Marcel Klinge   7. Renata Alt   8. Benjamin Strasser   9. Jens Brandenburg 10. Christoph Hoffmann 11. Alexander Kulitz 12. Christian Jung

Drucken

Share →